Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Sie erreichen unsere Mobilitätszentrale telefonisch unter:

05151 / 788 - 988

Ihre Haltestelle vor OrtDer entspannte Familienausflug  - wir machen es möglich!Der Bus: Umweltfreundlich und klimaschützendDer sichere SchulwegbegleiterFür unbeschwerte MomenteFragen zum ÖPNV? Wir beraten Sie gern!

Verkehrsmeldungen

Ab Dienstag, den 21.10.2014 muss die Linie 1 in Richtung Rotenberg Ost eine Umleitung im Bereich Eichbreite fahren.
Wegen Bauarbeiten auf der Pyrmonter Straße müssen die Linien 3 ,6, 30, 40, 93 und 520 in Richtung stadtauswärts umgeleitet werden.
Wegen des Umbaus der Haltestelle "Aerzen, Schulzentrum" muss die Haltestelle ab Montag, den 18.08.2014 bis auf Weiteres verlegt werden.
Wegen Bauarbeiten in der Lohstraße kann die Lohstraße ab Freitag, den 08.08.2014 bis auf Weiteres nicht befahren werden.
Ab Montag, den 27.10.2014 kann die Tempsstraße in Nettelrede aus baulichen Gründen nicht mehr von unseren Bussen befahren werden.
...und mit ihnen der Ferienfahrplan. Am Montag, den 27.10.2014 beginnen die Ferien und enden am Samstag, den 08.11.2014. Während dieser Zeit gilt der Ferienfahrplan!
Es gibt mehrere Wege, sich über den aktuellen Fahrplan zu informieren. Neben den Fahrplanbroschüren in gedruckter Form, bieten wir Ihnen online mehrere Varianten an, sich die passende Verbindung und die entsprechenden Fahrpläne heraus zu suchen. Und von unterwegs hilft Ihnen die Ar-App Hameln live... weiterlesen
Haben Sie den interaktiven Liniennetzplan bereits ausprobiert? Er bietet so einiges mehr, als ein herkömmlicher Liniennetzplan. Sie können sich im gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont über die Lage der Haltestellen, die Busverbindungen (EFA und Fahrplan-PDF`s) und das Tarifsystem informieren.

Wer sind eigentlich die Öffis?

Unsere Fahrgäste kennen uns meistens nur unter dem Namen "Nahverkehr Hameln-Pyrmont". So einfach ist das aber nicht. Über 20 Unternehmen arbeiten hier direkt und indirekt zusammen. Damit wir Ihnen als unserem Kunden ein einheitliches Angebot präsentieren können, ist eine ausgeklügelte Organisation nötig.

Niederflurbusse

Niederflurbusse sind ebenerdig, also ohne Treppenstufen. Viele dieser Fahrzeuge verfügen über eine Absenktechnik mit so genannter Kneeling-Funktion, mit der der Bus an der Haltestelle um weitere ca. 8 cm abgesenkt werden kann. Dies erleichtert insbesondere mobilitätsbehinderten Fahrgästen den Ein- und Ausstieg.

Der günstige Fahrpreis errechnet sich wie folgt: Basis bildet das Jahres-Abo der Preisstufe 1. Pro Monat werden durchschnittlich 60 Fahrten zurück gelegt.

Hinter den Öffis stecken über 20 Unternehmen, die direkt und indirekt zusammen-
arbeiten, um unseren Kunden ein leistungsstarkes Angebot präsentieren zu können. Dafür ist eine ausgeklügelte Organisation und starker Teamgeist nötig.

Mobilität, die beeindruckt: Pro Monat umrunden wir fast 10mal den Globus. Dafür müsste man Tag und Nacht fahren, um eine deratige Leistung vollbringen zu können.