Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Sie erreichen unsere Mobilitätszentrale telefonisch unter:

05151 / 788 - 988

Ihre Haltestelle vor OrtDer entspannte Familienausflug  - wir machen es möglich!Der Bus: Umweltfreundlich und klimaschützendDer sichere SchulwegbegleiterFür unbeschwerte MomenteFragen zum ÖPNV? Wir beraten Sie gern!

Verkehrsmeldungen

Beim Neubau der Ortsdurchfahrt Lüntorf beginnt am Montag, den 16.03.2015 ein neuer Bauabschnitt.
Wegen Bauarbeiten in der Lohstraße kann die Lohstraße ab Freitag, den 08.08.2014 bis auf Weiteres nicht befahren werden.
Was lange währt wird endlich gut! Nach langjährigen Verhandlungen konnte die Ausweitung des GVH-Tarifs auf die Tickets, die zu einmaligen Fahrten berechtigen, erzielt werden. Bereits ab dem 01. Januar 2016 soll dieses Angebot gelten.
Zum 10. Mal luden die Öffis, seit zwei Jahren in Kooperation mit der Stadtsparkasse Hameln, zum Hallenfußballturnier für Betriebssportmannschaften in die Sporthalle der Schule Klein Berkel ein. Neben der Mannschaft der Firma Stein Bau konnten sich unsere kleinen tierischen Freunde aus dem Hamelner...
Die aktuellen Statistiken des Unfallverbandes zeigen: Der Weg mit dem Linienbus zur Schule ist mehr als zwölf mal sicherer als mit dem Fahrrad und mehr als viermal sicherer als mit dem PKW. Um diese Sicherheit aufrecht zu erhalten, sollten folgende Regeln beachtet werden:
Von hier aus erreichen Sie bequem die Fußgängerzone (Pferdemarkt, Ritterstraße, Bäckerstraße ect.) sowie das Amtsgericht, Stadtbücherei und natürlich die Stadtgalerie. Das Bonbon der Öffis: Die Linien 2, 3 und 7 fahren in beiden Richtungen über "City/Pfortmühle". So ergibt sich am...

Wer sind eigentlich die Öffis?

Unsere Fahrgäste kennen uns meistens nur unter dem Namen "Nahverkehr Hameln-Pyrmont". So einfach ist das aber nicht. Über 20 Unternehmen arbeiten hier direkt und indirekt zusammen. Damit wir Ihnen als unserem Kunden ein einheitliches Angebot präsentieren können, ist eine ausgeklügelte Organisation nötig.

Niederflurbusse

Niederflurbusse sind ebenerdig, also ohne Treppenstufen. Viele dieser Fahrzeuge verfügen über eine Absenktechnik mit so genannter Kneeling-Funktion, mit der der Bus an der Haltestelle um weitere ca. 8 cm abgesenkt werden kann. Dies erleichtert insbesondere mobilitätsbehinderten Fahrgästen den Ein- und Ausstieg.

Der günstige Fahrpreis errechnet sich wie folgt: Basis bildet das Jahres-Abo der Preisstufe 1. Pro Monat werden durchschnittlich 60 Fahrten zurück gelegt.

Hinter den Öffis stecken über 20 Unternehmen, die direkt und indirekt zusammen-
arbeiten, um unseren Kunden ein leistungsstarkes Angebot präsentieren zu können. Dafür ist eine ausgeklügelte Organisation und starker Teamgeist nötig.

Mobilität, die beeindruckt: Pro Monat umrunden wir fast 10mal den Globus. Dafür müsste man Tag und Nacht fahren, um eine deratige Leistung vollbringen zu können.