Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Sie erreichen unsere Mobilitätszentrale telefonisch unter:

05151 788988

Mobil mit Bahn und Bus

Öffis und Niedersachsentarif vollziehen weiteren Schritt ihrer Tarifkooperation. Damit Fahrgäste die Nahverkehrszüge und Busse flexibel nutzen können, ziehen die Hamelner Öffis und der Niedersachsentarif gemeinsam an einem Strang. So gilt das preisgünstige Niedersachsen-Ticket seit längerem auch in den Bussen im Nahverkehr Hameln-Pyrmont. Zudem kann seit Dezember 2018 die Einzel- und Rückfahrkarte des Niedersachsentarifs für die kostenfreie Busfahrt am Start- und Zielort genutzt werden.

Inhaber von Wochen- Monats- und Abo-Karten des Niedersachsen­tarifs profitieren seit dem Fahrplanwechsel im Dezember von dem Angebot, ergänzende Monatskarten für die Fahrt zum Bahnhof und/ oder Zielort mit einer ca. 50% Ermäßigung dazuzukaufen.
Dabei gilt im Raum Hameln-Pyrmont eine landesweit einmalige Be­sonderheit. Durch das einfache und übersichtliche Tarifsystem der Öffis erwerben Kunden vergünstigt die Anschlussmobilität der Stufe „Fern“. Damit sind Busfahrten nicht nur in der Tarifzone am Start- oder Zielort, sondern mit sämtlichen Linien im Landkreis möglich.

 

Mehr Fahrtangebote statt bisheriger Einschränkungen

Am 1. August 2019 ist es soweit. Dann wird die Anschlussmobilität die in die Jahre gekommene Bus-Schiene-Karte ersetzen. Das seinerzeit von der RVH und der Deutschen Bundesbahn eingeführte Konzept für die Nutzung von Bus und Bahn war damals eine fortschrittliche Kombi­karte. Allerdings ist das Konstrukt der Preisermittlung für die heutige Zeit nicht mehr zeitgemäß: Zu kompliziert und wenig transparent.

Seit langem wünschen sich die Nutzer der Bus-Schiene-Zeitkarte mehr Flexibilität und die Aufhebung der Beschränkung auf einzelne Linien oder Teilstrecken. Mit der Umstellung sind jetzt Fahrten mit sämtlichen Buslinien im Landkreis erlaubt. Wer sich also beispielsweise die Zeit­karte mit Anschlussmobilität für die Verbindung Coppenbrügge nach Hameln besorgt, kann wahlweise mit Zug oder Bus fahren. Einem spontanen Einkauf auf der Rückfahrt in Afferde steht nichts mehr im Wege, zumal mehr Fahrtmöglichkeiten bereitstehen.
Zug verpasst? Das war bisher problematisch, denn schließlich fährt der nächste Zug, z.B. nach Hessisch Oldendorf, erst eine Stunde später. Mit der neuen Regelung ist das fast egal, denn die Freiheit, den nächsten Bus zu nehmen, verkürzt unnötige Wartezeiten.

Die Änderung bringt für viele dieser Zeitkarteninhaber einen weiteren Vorteil durch Preisreduzierungen, die durchschnittlich ca. 1,7% be­tragen. In der Praxis wirkt sich die Preisabsenkung allerdings nicht einheitlich auf alle Fahrtrelationen aus, sodass es teilweise zu sehr hohen Preisabsenkungen bis zu 25%, vereinzelt aber auch zu Er­höhungen von über 10% kommen kann.

Konkret heißt das, dass Fahrgäste aus dem Raum Bad Pyrmont in Richtung Hameln durch die Umstellung preislich profitieren werden. Das gilt auch für Kunden aus den umliegenden Orten von Coppen­brügge oder Bad Münder, die nach Hameln fahren.

Für Kunden aus diesen Kernorten mit Bahnhof wird es tendenziell eher teurer. Dabei sollte aber berücksichtigt werden, dass dieser Nachteil durch umfangreiche Nutzungsmöglichkeiten kompensiert werden kann.

Grundsätzlich gilt auch bei der Anschlussmobilität: Der Abschluss eines Jahres-Abos zahlt sich finanziell aus - 12 Monate mit Bus und Bahn fahren, aber nur 10 Monate zahlen.

 

Keine Änderungen bei Fahrten mit einzelnen Verkehrsmitteln

Von den genannten Veränderungen sind nur Kunden betroffen, die bisher die kombinierten Bus-Schiene-Zeitkarten nutzten. Für Monats­karten-Inhaber, die mit dem Zug nur von Bahnhof zu Bahnhof oder aus­schließlich mit dem Bus fahren, ändert sich nichts.

Bei der vergünstigten Anschlussmobilität im Niedersachsentarif ist we­sentlich, dass die Zugfahrkarte samt der Ergänzungskarte in einem Vor­gang erworben wird. Der nachträgliche Kauf der Busmonatskarte zum Sonderpreis ist nicht möglich.

Die kombinierten Fahrkarten sind nur an Automaten und in den Verkaufs­stellen der Eisenbahnunternehmen erhältlich. Abonnenten des Nieder­sachsentarifs wenden sich an ihren Vertragspartner.

zurück
Das könnte Sie auch interessieren
  • Newsletter
  • Melden Sie sich beim Newsletter an und Sie erhalten automatisch alle wichtigen Informationen per E-Mail! Wo gibt es denn so etwas? Na hier!

  • Abo-Onlinebestellung
  • Bestellen Sie sich Ihr Abonnement bequem von zu Hause aus. Klicken Sie einfach hier!

  • Der Bus das ökologische Verkehrsmittel
  • Er zählt mit zu den sichersten Verkehrsmitteln und zudem können Sie durch die Nutzung des Linienbusses Geld und Co2 einsparen! Lesen Sie hier mehr.

  • Gut beraten!
  • Wir sind gerne für Sie da: Telefonisch unter 05151 788988, persönlich beraten wir Sie im Öffi-Reisezentrum im Hamelner Bahnhof.

  • Verkehrsmeldungen
  • Baustellen, Umleitungen oder Verlegung einer Haltestelle. Hier sind Sie immer aktuell informiert.