Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Sie erreichen unsere Mobilitätszentrale telefonisch unter:

05151 788988

Niedersachsen-Ticket ab 01. Januar 2018 in den Bussen gültig!

Die Bürgerbeteiligung zum Nahverkehrsplan des Landkreises Hameln-Pyrmont ist abgeschlossen. Über 160 Teilnehmer haben die Stärken und Schwächen zum lokalen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) diskutiert und Wünsche aber auch Forderungen dem Landkreis mit auf den Weg gegeben.

Der Landkreis Hameln-Pyrmont als Verantwortlicher für den Nahverkehrsplan hatte die Bürgerinnen und Bürger eingeladen ihre Meinung zu sagen: In acht kommunalen Workshops und einer Veranstaltung zum Thema Inklusion im ÖPNV wurden jeweils die Themen Fahrplan- und Linienangebot, Tarif- und Ticketsystem sowie Haltestellen und Fahrzeuge auf ihre jeweiligen Stärken und Schwächen untersucht und von den Bürgern kritisch hinterfragt. In der Auswertung der Workshops zeigen sich dabei verschiedene Schwerpunkte.

Häufig wurde die mangelnde Fahrplanabstimmung zwischen Bus- und Bahnanbindungen sowie fehlende Kombitickets für Bus und Bahn kritisiert. Der Landkreis hat diese Problematik erkannt. Deshalb wird in einem ersten Schritt in Zusammenarbeit mit den Öffis und der Niedersachsentarif GmbH (NITAG) das Niedersachsen-Ticket ab 1.1.2018 in den Bussen der Öffis anerkannt.

Das erste Jahr der Zusammenarbeit dient als Pilotphase, in der die Partner die Nutzung des neuen Angebotes auch marktforscherisch und werblich gemeinsam begleiten wollen. Darüber hinaus bleibt die Forderung nach günstigen GVH-Tickets bestehen. Auch dies war ein Wunsch aus der Bürgerbeteiligung. Zu diesem Thema finden zurzeit Gespräche mit Einbindung von Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, statt.


Das Bedienungsangebot vor allem in den Ortsteilen der jeweiligen Kommunen bewerteten Viele als nicht ausreichend. Um hier Verbesserungen zu erreichen wird der Landkreis ein Konzept erarbeiten, das das jetzige Fahrplanangebot in der Fläche ergänzt.


Gelobt dagegen wurde von vielen Teilnehmern das neue, verständliche Tarifsystem mit seinen günstigen Preisen. Aber auch in diesem Bereich soll es weitere Verbesserungen geben. Aktuell wird an der Einführung eines elektronischen Tickets für die Öffi-App und die Öffi-Homepage gearbeitet. 


Der ausgedünnte Abend- und Wochenendverkehr und die zu teuren und komplizierten Anrufsammeltaxiangebote (AST) wurden oft bemängelt. Positiv empfunden wurden die modernisierte Busflotte der Öffis und der bauliche Zustand der Haltestellen im Landkreis insgesamt.


Die gesammelten Ideen und Vorschläge werden jetzt von den Verkehrsplanern inhaltlich aufgearbeitet, in den Planungsentwurf einbezogen, und danach in einer erneuten Beteiligungsphase im Herbst 2017 öffentlich diskutiert. Der Nahverkehrsplan wird dann den Landkreisgremien bis Ende des Jahres zur Entscheidung vorgelegt.

zurück
Das könnte Sie auch interessieren
  • Newsletter
  • Melden Sie sich beim Newsletter an und Sie erhalten automatisch alle wichtigen Informationen per E-Mail! Wo gibt es denn so etwas? Na hier!

  • Abo-Onlinebestellung
  • Bestellen Sie sich Ihr Abonnement bequem von zu Hause aus. Klicken Sie einfach hier!

  • Der Bus das ökologische Verkehrsmittel
  • Er zählt mit zu den sichersten Verkehrsmitteln und zudem können Sie durch die Nutzung des Linienbusses Geld und Co2 einsparen! Lesen Sie hier mehr.

  • Gut beraten!
  • Wir sind gerne für Sie da: Telefonisch unter 05151 788988, persönlich beraten wir Sie im Öffi-Reisezentrum im Hamelner Bahnhof.

  • Verkehrsmeldungen
  • Baustellen, Umleitungen oder Verlegung einer Haltestelle. Hier sind Sie immer aktuell informiert.