Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Sie erreichen unsere Mobilitätszentrale telefonisch unter:

05151 788988

Ausbildungsprofil Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) (w/m/d)

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Es ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Um den Anforderungen der Berufsausbildung gewachsen zu sein, erwarten wir mindestens den Hauptschulabschluss mit guten Noten.
  • Aufgrund der Vorschriften für die Personenbeförderung sollte man jedoch innerhalb des ersten Ausbildungsjahres 18 Jahre alt sein/werden.
  • Wünschenswert ist das Vorhandensein der Fahrerlaubnis Klasse B (PKW), auch begleitetes Fahren ab 17 Jahren.
  • Vorausgesetzt wird eine generelle Befähigung zum Führen von Fahrgast­beförderungsmitteln, nachgewiesen durch eine medizinisch-psychologische Eingangsuntersuchung und ein augenärztliches Zeugnis.

Ausbildungsinhalte

Fachkräfte im Fahrbetrieb

  • führen Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV)
  • stellen die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge sicher
  • sorgen für die sichere Beförderung der Fahrgäste
  • wirken in der Fahrzeugdisposition und Personalplanung mit
  • übernehmen Aufgaben in Kundendienst, Marketing oder Öffentlichkeitsarbeit
  • unterstützen die Qualitätssicherung in Unternehmen des ÖPNV

Was wir von einem/-r Auszubildenden zur FiF erwarten:

  • Verantwortungsbewusstsein, Kundenorientierung und Konfliktfähigkeit im Umgang mit Fahrgästen bei der Fahrgastbeförderung und Tarif-/Linienberatung 
  • Fremdsprachenkenntnisse, mindestens in Englisch zur Betreuung fremdsprachiger Fahrgäste
  • Interesse am Umgang mit technischen Geräten und Maschinen, z.B. beim Prüfen der Betriebssicherheit und technischer Neuerungen
  • Neigung zu planender/organisierender Tätigkeit im Bereich der Planung und Steuerung, z.B. bei Fahrzeugeinsatzplanung, Personaldisposition, Umgang mit Betriebsstörungen
  • EDV-Kenntnisse in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Grafikprogrammen erleichtern den Einstieg in die speziellen Softwareprogramme im ÖPNV z.B. zur Fahrplanerstellung oder Dienstplanung
  • Bereitschaft zum Schichtdienst
  • Weiterbildungsbereitschaft

Was wir einem/-r Auszubildenden zur FiF bieten:

  • Das Unternehmen trägt die kompletten Kosten für den Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse D
  • Alle Auszubildenden erhalten betrieblichen Zusatzunterricht zur Vertiefung der spezifischen Anforderungen im Nahverkehr im Landkreis Hameln-Pyrmont
  • Veranstaltungen aus der Öffentlichkeitsarbeit werden von unseren Auszubildenden eigenverantwortlich durchgeführt, wie z.B. der jährlich stattfindende „Zukunftstag“ und die Ausbildungsmesse IMA
  • Projektarbeiten zu praxisbezogenen Themen

Ausbildungsdauer / Vergütung:

Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre, eine Verkürzung ist bei entsprechender schulischer/beruflicher Vorbildung zum Ende der Ausbildungszeit möglich.

Es gelten die Tarifverträge für Arbeitnehmer/-innen der Verkehrsbetriebe Niedersachsen (AVN). 


Weiterbildung / Aufstieg

Der erfolgreiche Einstieg in den Beruf ist erst der Anfang. Weiterentwicklungen im Bereich der Fahrzeugtechnik und Veränderungen in der Straßenverkehrsordnung oder im Personenbeförderungsgesetz sind Herausforderungen, denen sich Fachkräfte im Fahrbetrieb immer wieder neu stellen müssen.

Nach dem Berufskraftfahrer-Qualifizierungsgesetz müssen sich Fachkräfte im Fahrbetrieb regelmäßig weiterbilden.

Interesse geweckt an einem spannenden, jungen Beruf mit Zukunft?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen mit dem aktuellen Zeugnis.

 

Bewerbungen bitte senden an:

Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont mbH
Romana Falz
Bahnhofsplatz 19
31785 Hameln
Das könnte Sie auch interessieren
  • Newsletter
  • Melden Sie sich beim Newsletter an und Sie erhalten automatisch alle wichtigen Informationen per E-Mail! Wo gibt es denn so etwas? Na hier!

  • Abo-Onlinebestellung
  • Bestellen Sie sich Ihr Abonnement bequem von zu Hause aus. Klicken Sie einfach hier!

  • Aktuelles
  • Wichtige Informationen auf einen Blick finden Sie hier. So sind Sie stets informiert über Fahrplanänderungen oder wissenswerte Details rund um den ÖPNV.

  • Der Bus das ökologische Verkehrsmittel
  • Er zählt mit zu den sichersten Verkehrsmitteln und zudem können Sie durch die Nutzung des Linienbusses Geld und Co2 einsparen! Lesen Sie hier mehr.

  • Gut beraten!
  • Wir sind gerne für Sie da: Telefonisch unter 05151 788988, persönlich beraten wir Sie im Öffi-Reisezentrum im Hamelner Bahnhof.