06.07.2020 | 00:00 Uhr   Tragepflicht von Mund-Nasen-Schutz für Fahrgäste! Einstieg nur hinten, kein Fahrscheinverkauf im Bus.   mehr
  • Fahrtauskunft
  • Meldungen05.08.2020



21.Juli 2020

Ein Drittel war nicht maskiert



Gemeinsame Corona-Kontrollen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/ Holzminden, dem Ordnungsamt und den Öffis haben offengelegt: Die Sensibilisierung der Personen für die Maßnahme eine Mund-Nasen-Bedeckung sowohl im Bus als auch an den Haltestellen zu tragen, tut Not.
 
Am 16.07.2020 wurden in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 14.30 Uhr das Verhalten der Wartenden an den Haltestellen am Hamelner Bahnhof und an der zentralen Haltestelle "City/ Pfortmühle" überprüft. Die Spezialeinheit der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/ Holzminden unterstützt von Kräften des Hamelner Ordnungsamtes und dem Kontrollteam der Öffis haben in diesem Zeitraum am Hamelner Bahnhof 43 der 135 Wartenden auf die fehlende Alltagsmaske angesprochen. An der Haltestelle "City/ Pfortmühle" waren es in dem gleichen Zeitraum 30 von 105 Personen, die die niedersächsische Maßnahme mißachteten.

Als sehr erfolgreich und lohnenswert schätzten die Teams die gemeinsame Kontrolle ein. Durch gezielte Ansprachen wurden die Personen zum Thema Infektionsschutz aufgeklärt und waren anschließend einsichtig. Somit konnte das Ziel erreicht werden, Verständnis für das Erfordernis des Gebotes zu fördern.

Einsatzleiter Minasch kündigte an, dass es weitere Corona-Schwerpunktkontrollen geben wird.