29.08.2022 | 00:00 Uhr   Fahrscheinbestellung bis auf Weiteres offline!   mehr
22.08.2022 | 00:00 Uhr   Fahrplanreduzierungen ab 25.08.2022   mehr
  • Fahrtauskunft
  • Meldungen07.10.2022



17.August 2022

Busfahren zu Coronazeiten



Wer soll da noch den Überblick behalten: ständig neue Verordnungen, Verschärfungen an der einen Stelle, Lockerungen an der anderen, vielleicht auch noch eine Sonderregelung in bestimmten Regionen...Auf alle Fragen haben wir sicherlich keine Antwort! Aber in Sachen Busfahren haben wir einen kleinen Leitfaden erstellt.
 

Maskenpflicht

Laut der "Corona-Verordnung" des Landes Niedersachsen gelten aktuell folgende Bestimmungen zur Maskenpflicht im ÖPNV:
  • Fahrgäste ab dem 6. Geburtstag müssen in den Bussen mindestens ein medizinische Maske tragen.
  • Im Bahnhof in Hameln wurde die Maskenpflicht aufgehoben. Aufgrund des eingeschränkten Platzangebotes im Öffi-Reisezentrum empfehlen wir aber, dort weiterhin eine Maske zu tragen. Tragen Sie Verantwortung, tragen Sie Maske: Für Ihre und unsere Gesundheit!
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind von der Pflicht, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, ausgenommen.
  • Ebenso sind Fahrgäste und Kunden mit einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung sowie einer Vorerkrankung wie z.B. einer schweren Herz- oder Lungenerkrankung von dieser Pflicht ausgenommen. Bitte führen Sie einen entsprechenden Nachweis wie z.B. ein Attest mit sich.
  • Fahrgäste ohne  vorgeschriebenen Maske und ohne amtliche Bescheinigung bzw. Attest über deren Befreiung der Tragepflicht werden von der Beförderung ausgeschlossen!
  • Weitere Informationen über die Mund-Nasen-Bedeckung finden Sie auch auf der Seite des Verbandes deutscher Verkehrsmittel (VdV):#besserweiter, sowie auf der Internetseite des Landes Niedersachsen.

3G im ÖPNV

  • Die 3G-Regelung wurde in Niedersachsen zum 19.03.2022 aufgehoben. Gute Fahrt!

Abstand soweit wie möglich

In der überwiegenden Anzahl der angebotenen Fahrten ist die Einhaltung des empfohlenen Mindestabstandes von 1,50 Meter ohne weiteres möglich, da die Fahrgastzahlen seit Beginn der Pandemie deutlich gesunken sind. 
Eine Garantie hierfür kann allerdings nicht geben werden. Es mag durchaus zu vereinzelten Fahrten mit höherer Auslastung kommen, auf denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen schreibt den Mindestabstand von 1,50 Meter in Zügen, Bussen, Taxis und Mietwagen nur soweit wie möglich vor. Dies liegt an den begrenzten Beförderungskapazitäten.
  • Auch an geschlossenen Haltestellen sowie im Öffi-Reisezentrum ist ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten. Bitte beachten Sie, dass im Öffi-Reisezentrum nur eine begrenzte Kundenanzahl zugelassen ist.
  • Die Mitnahme von Gegenständen, wie z.B. Fahrrädern, Skatebords, Tretroller egal ob ein- oder ausgeklappt, ist ab dem 01.09.2022 wieder ausnahmslos gestattet. Bitte beachten Sie aber dennoch die eingeschränkten Platzkapazitäten zu den Hauptverkehrszeiten!
  • Die Mitnahme von Rollstühlen, Rollatoren und Kinderwagen ist ab dem 01.09.2022 nicht mehr pro Bus beschränkt. Bitte beachten Sie aber dennoch die eingeschränkten Platzkapazitäten zu den Hauptverkehrszeiten!
  • Nutzen Sie nach Möglichkeit den Bus außerhalb der Stoßzeiten: Berufstätige und Schüler sind vor allem auf die Busse morgens, mittags und nachmittags angewiesen, weichen Sie daher bitte auf andere Fahrtzeiten aus.
  • Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Maske richtig sitzt und wenden sich, wenn möglich, mit dem Gesicht von anderen Fahrgästen ab.
  • Nutzen Sie, wenn möglich, die Fensterplätze, um genügend Abstand zum Nachbarn zu schaffen.
  • Befolgen Sie die allgemein anerkannten Hygieneregeln.

Alles klar? Dann gute Fahrt!