28.05.2021 | 11:51 Uhr   Verstärkerfahrten ab dem 31.05.2021   mehr
  • Fahrtauskunft
  • Meldungen11.06.2021

Aktuelles

Nehmen Sie das Steuer selbst in die Hand. Infomieren Sie sich zum Wiedereinstieg ins Berufsleben bei den Öffis.weiterlesen
Fahrplanerweiterungen, größere Busse, Verstärkerfahrten: Das Thema Platzkapazität in den Bussen ist in Zeiten von Corona in aller Munde – und die Öffis gehen dieses Thema aktiv an. weiterlesen
Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat es geschafft: An fünf aufeinander folgenden Werktagen wurde die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 unterschritten. Ab Donnerstag, 06. Mai 2021 wird damit das Infektionsschutzgesetz des Bundes wieder außer Kraft gesetzt.weiterlesen
Die Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont mbH erteilt Softwareunternehmen AMCON den
Zuschlag für die Ausschreibung über Bordrechner, Vorverkaufslösungen und ITCS.
Die Erste Pilotphase startet bereits im Sommer 2021. weiterlesen
Es geht wieder los: Die Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont mbH (VHP) führt ab dem 14.04.2021 in Kooperation mit dem Verkehrsforschungsinstitut Kantar TNS die jährliche Kundenzufriedenheitsumfrage im ÖPNV-Bereich durch. weiterlesen
Back to normal:
Nach dem Ende der Osterferien wird der reguläre Schulfahrplan wieder aufgenommen. Es wird somit keine Einschränkungen in den Abendstunden mehr geben.weiterlesen
Ab 1. April fahren Gäste in Bad Münder umweltgerecht und kostenlos mit den Öffis.
Nach Bad Pyrmont profitiert nun auch der Kurort Bad Münder von einem kostenlosen ÖPNV für seine Gäste. GeTour und VHP haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.
weiterlesen
11.03.2021

Einfach Busfahren!

An der Haltestelle einsteigen, Platz suchen und am Ziel wieder aussteigen. Es könnte alles so einfach sein.
Doch Busfahren will gelernt sein. Und genau dafür gibt es bei den Öffis nun eine neue Broschüre.
weiterlesen
Nachdem alle Busse mit den Fahrerschutzscheiben ausgerüstet sind, erfolgt der Verkauf des Einzelfahrscheins und Niedersachsen-Tickets wieder regulär im Bus.weiterlesen
In der überwiegenden Anzahl der angebotenen Fahrten ist die Einhaltung des empfohlenen Mindestabstandes von 1,50 Meter möglich, da die Fahrgastzahlen seit Beginn der Pandemie deutlich gesunken sind. Mit der Wiederaufnahme des Schulunterrichts ist zwar ein Anstieg von Fahrgästen zu verzeichnen, die Abstandsregel lässt sich aber nach wie vor ohne größere Probleme einhalten. Eine Garantie hierfür kann allerdings nicht geben werden. Es mag durchaus zu vereinzelten Fahrten mit höherer Auslastung kommen. weiterlesen


1